Multimedial schmökern an den Festtagen

by Steffen Leidel on 21. Dezember 2009

Weihnachten bietet die Möglichkeit, sich mit Dingen auseinanderzusetzen für die im Alltag keine Zeit und vor allem keine Muse blieb. Die Feiertage sind ideal, um sich endlich einmal all die tollen Multimedia-Specials von vorne bis hinten anzusehen, die man das Jahr über gesammelt, bestaunt, gebookmarkt, aber dann auch wieder links liegen gelassen hat.

Hier meine Feiertags-Multimedia-Empfehlungen, für die man Zeit braucht, die aber Erkenntnisgewinn und Unterhaltung zugleich bieten.

A Developing Story

developingstory

Developingstory.org bietet eine Sammlung von Multimedia-Specials zu Themen aus Entwicklungsländern. Es gibt Slideshows, Videos und Fotoreportagen von professionellen Medien, NGOs und Amateuren. Es gibt eine ganze Welt zu entdecken mit Produktionen jenseits des Mainstreams.

Innovation Portfolio

nytimes

Die New York Times setzt Standards weltweit, was interaktive Grafiken und Slideshows angeht. Inzwischen ist das Angebot so groß, dass man gar nicht mehr alle Produktionen mitbekommt. Wer ein bisschen stöbern will, dem sei das Innovation Portfolio – das vor allem für Anzeigenkunden entwickelt wurde – empfohlen, das zum Entdecken der Multimedia-Specials einlädt. Hinter farbigen Bubbles finden sich die einzelnen Specials aus der Multimedia-Schmiede der New York Times. Ein kleines Video stellt das einzelne Projekt vor, man erfährt etwas über die Nutzerzahlen und Verweildauer und es gibt einen direkten Link auf die jeweilige Produktion.


Surviving the Tsunami

tsunami

Jetzt an Weihnachten ist doch endlich einmal Zeit, sich die Multimedia-Produktionen des Teams um Brian Storm von vorne bis hinten anzusehen. Sie sind zum Teil bis zu 20 Minuten lang. Doch die Qualität der Stories lässt einen nicht ermüden. Wer sich darauf einlässt, wird es genießen. Empfohlen sei die neuste Produktion der Mediastorm-Specialfabrik für die Reuters Foundation und die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften: Surviving the Tsunami. In dieser  ergreifenden Multimedia-Dokumentation erzählen Überlebende des Tsunami im Indischen Ozean von 2004 ihre Geschichten.

South of here

southofhere

Ein bildgewaltiges Multimedia-Paket über die Menschen und die Geschichte von Feuerland. Studenten der University of North Carolina School of Journalism and Mass Communication und der Facultad de Comunicación der Universidad de los Andes aus Santiago de Chile zeigen, dass der Nachwuchs in Sachen Multimedia den “alten Hasen” durchaus etwas vormachen kann. Das Special bietet nicht nur hervorragende Landschaftsfotos und gute Geschichten über die Menschen aus dieser extremen Region. Es gibt auch interaktive Infografiken über die Antarktiks sowie eine etwas gruselige, animierte Grafik über die Stadien von Erfrierungen an den Händen.

Worldpressfoto-Archiv

worldpress

Wer sich für Pressefotografie interessiert und Geschichte noch einmal nacherleben will, der ist im Archiv des Worldpressfoto richtig. Hier findet man die Gewinnerfotos des begehrten Preises von 1955 bis heute.

Multimediale Museumsbesuche

taubman

Wer sich für virtuelle Besuche  in Museen begeistern kann, der sollte unbedingt in der Multimedia Sektion des Museum of Modern Art in New York vorbeischauen. Auch das Taubman Museum of Art in Roanoke im US-Bundesstaat Virginia, das im Dezember 2008 sein neues, hoch modernes Gebäude eröffnet hat, lädt zu einem außergewöhnlichen, multimedialen Rundgang ein.

Auf den Spuren des Schneeleopards

nationalgeographic

10 Monate heftete sich der Fotograf Steve Winter an die Fersen des extrem seltenen Schneeleopards. Wie es ihm gelang, das Tier vor die Linse zu bekommen, erzählt ein spannndes Video auf der Seite von National Geographic.

Waterlife

waterlife

Waterlife ist ein Dokumentarfilm über das einzigartige Ökosystem der Great Lakes in Nordamerika. Das Gebiet vom Nipigon Fluss bis an den Atlantischen Ozean ist eines der größten Süßwasserreservoirs der Welt. Begleitend zum Film gibt es auf der Seite des kanadischen National Film Boards ein außergewöhnlich aufwändig gestaltetes Multimedia-Special mit vielen interessanten Einsichten zum Thema Wasser. Ein echter “Flash-Protz”, aber mit Mehrwert.

Access to Life

accesstolife

Acht Fotografen der renommieten Agentur Magnum porträtieren 30 Personen aus 9 Ländern, die an HIV leiden. Eindrucksvolle Bilder, präsentiert in Audioslideshows, dokumentieren anrührende Geschichten.

The decade in news photographs

bigpicture

Das Erfolgsrezept von Big Picture des Boston Globe ist simple: Großformatige Fotos zu einem Thema werden auf einer Seite von oben nach unten aufgelistet. Was die Macher vorzüglich verstehen, ist es, stets die eindruckvollsten Bilder auszuwählen. Diesmal haben sie jene Presse-Fotos ausgesucht, die die Jahre von 2000 bis heute illustrieren.

Previous post:

Next post: